Wir, Rumäniens Notfellchen by Tierhilfe Costa del Almeria e.V. sind ein, als gemeinnützig anerkannter, Verein. Wir haben keine festen Einnahmen. Unsere finanziellen Mittel setzen sich zusammen aus Spenden und den Mitgliedsbeiträgen.

Alle unsere Einnahmen kommen den Hunden in Rumänien zu für Futter, Tierarztkosten, Kastrationen oder Impfungen. Für den Aufbau unseres Shelters und die Pflege der Anlage, die gerade am bestehen ist.

Unsere Tierschützerin in Rumänien versorgt alleine mit ihrem Mann ca 400 Tiere. Sie rettet sie von der Straße, findet sie ausgesetzt oder holt sie aus der Tötung.

Die Tiere leben in Rudeln zusammen und sind sozial ihren Artgenossen gegenüber. Sie kennen nicht viel. Keine Wohnung, Treppen, kein Spiegelbild, sie kennen auch kein Spielzeug oder das Spazieren gehen, oder toben auf den Wiesen. Mit Leckerlis muss man sie vertraut machen und mit regelmäßigem guten Futter und immer frischem Wasser.

Damit diese Hunde eine Chance haben eine Familie zu finden, brauchen wir Pflegestellen.

Informationen für unsere Pflegestellen:

Sie möchten einem Tier helfen, ein gutes Zuhause zu finden? Sie haben ein wenig Zeit? Haben eventuell auch schon erste Erfahrungen mit der Haltung von Hunden gemacht? Können sich aber nicht über Jahre festlegen?

Dann sollten wir darüber reden, ob Sie uns als Pflegestelle für ein Tier unterstützen können.

Die Aufgaben als Pflegestelle wären z.B.: den Hund an ein Geschirr und Leine gewöhnen, ihn bestmöglichst zu sozialisieren, die Stubenreinheit mit ihm zu trainieren, ihn mit ganz unterschiedlichen Situationen vertraut zu machen, damit er möglichst viel kennenlernt.